Kundenreferenz My Postcard

Mit Postkarten ein Partnerprogramm profitabel zu betreiben ist nicht möglich? Wir haben mit dem Partnerprogramm von My Postcard genau das Gegenteil bewiesen! Alles dazu in dieser kleinen Kundenreferenz.

Wenn du denkst, der Beitrag hilft Anderen, darfst du Ihn gern teilen – klicke einfach auf den jeweiligen Button unten.

Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!

Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter

Kundenreferenz My Postcard

Mit Postkarten ein Partnerprogramm profitabel zu betreiben ist nicht möglich? Wir haben mit dem Partnerprogramm von My Postcard genau das Gegenteil bewiesen! Alles dazu in dieser kleinen Kundenreferenz.

Inhaltsverzeichnis

Neu- & Bestandskunden mit hochwertigen Postkarten begeistern, klingt vertaubt und langweilig? Demjenigen, dem der Name Joe Girard etwas sagt, der weiß, dass es genau das Gegenteil ist. Wie wäre es mit einer Öffnungsrate von 100%? Joe Girard ist der erfolgreichste Autoverkäufer der Welt. Dies wurde er, da er an seine Kunden pro Jahr ø 14 (!) Postkarten verschickt hat. Auch wir haben die Freude ein Unternehmen zu unterstützen, dass dies einfach & skalierbar für Unternehmen umsetzt. Außerdem bietet My Postcard einen besonders persönlichen Service für jeden an, der seine Urlaubsgrüße per Postkarte ganz einfach, aber genauso persönlich an seine Lieben nach Hause senden will – und das noch während er selbst im Urlaub ist. Egal wo auf der Welt man sich grade befindet.

Das Kundenprofil

My Postcard ist ein noch relatives junges Unternehmen mit Sitz in Berlin und New York (!). Der Endverbraucher wird hier mittels einer App (iOS oder Android) in die Lage versetzt ein persönliches Foto, schnell und einfach mit dem Handy zu machen, einen persönlichen Gruß zu schreiben und beides dann als physische Postkarte an den gewünschten Empfänger zu senden. Dieser erhält den persönlichen Gruß dann einfach & schnell binnen 72 Stunden per Postkarte in den Briefkasten zugestellt.

2019 erweitert My Postcard seinen Service und startet das B2B-Geschäft. Seitdem ist es Unternehmen jeglicher Couleur möglich, seinen Kunden schnell, einfach, simpel und skalierbar Grüße und / oder Aktionen per Postkarte zukommen zu lassen.

Die Herausforderungen

Wir begleiten My Postcard seit Beginn des Partnerprogramms im Jahre 2019. Von der ersten Idee an über die Setup-Phase, bis hin zum fertigen Partnerprogramm, haben wir My Postcard bis heute begleitet. Nach den ersten Tests und einem verhältnismäßig schnellem Wachstum (sowohl bezogen auf die Partner und den generierten Umsatz), drehte sich die Rentabilität des Partnerprogramms.

Per Klick einfach & sicher persönliche Grüße in die ganze Welt versenden!

Kein Grund zur Sorge – eine Lösung war schnell gefunden. Im April 2020 haben wir gemeinsam mit unserem Plattformpartner & dem Kunden eine WIN-WIN- Situation geschaffen und das Provisionsmodell umgestellt. Somit erhalten die Vertriebspartner nun eine verhältnismäßig höhere Provision und für den Kunden ist die Rentabilität wieder hergestellt.

So sind wir für ein weiteres Wachstum optimal aufgestellt und können uns auf die Gewinnung neuer Partner konzentrieren. Wir freuen uns, ein so innovatives Unternehmen unterstützen zu können und arbeiten an weiteren Erfolgsgeschichten. Wer weiß, vielleicht bald mit Ihnen?

Ein Kommentar des Ansprechpartners

Wir schätzen die Geschwindigkeit & die Flexibilität des Partners Internetumsatz sehr. Positive Denkweise, schnelles & zielgerichtetes Handeln stehen hier auf der Tagesordnung. Ein perfektes Netzwerk, welches stets auch für unsere Interessen eingesetzt wird, toppt dabei alles.

Oliver Kray – CEO My Postcarcd
Weitere Beiträge die Dich interessieren könnten...
Glückliche Kunden & Referenzen

Projekt mit Qatar Airways

Wie erreicht man eine Steigerung von mehr als 800% im Vergleich zum Vorjahr? Das es so viel mehr werden würde hat uns alle überrascht. Zeigt aber das die Kommunikation mit Partner auch im digitalen Zeitalter umso wichtiger ist.

Weiterlesen »