digitaler Direktvertrieb

Umsatz steigern dank digitalem Direktvertrieb

Wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, wie es Dir gelingt mehr Umsatz oder mehr Neukunden für deine Produkte oder Dienstleistungen zu bekommen dann ist dieser Beitrag der Anfang einer tollen Reise. Übrigens geht es hier um eine Werbeform die rein auf Provisionsbasis ausgelegt ist.

Wenn du denkst, der Beitrag hilft Anderen, darfst du Ihn gern teilen – klicke einfach auf den jeweiligen Button unten.

Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!

Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter

Umsatz steigern dank digitalem Direktvertrieb

Wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, wie es Dir gelingt mehr Umsatz oder mehr Neukunden für deine Produkte oder Dienstleistungen zu bekommen dann ist dieser Beitrag der Anfang einer tollen Reise. Übrigens geht es hier um eine Werbeform die rein auf Provisionsbasis ausgelegt ist.

Inhaltsverzeichnis

Das Internet bietet viele Wege und Möglichkeiten, dein Produkt oder deine Dienstleistung bekannt zu machen. Ein kleiner Nachteil fast all dieser Formen besteht darin, dass es „einfach“ nur Werbung ist. Das bedeutet, dass die Menschen NUR auf dein Produkt oder deine Dienstleistung aufmerksam werden.

Dies hat allerdings nicht direkt etwas mit dem Verkauf eines Produktes oder mit der Generierung eines kaufwilligen Kunden zu tun. Es dient rein der Bewerbung deines Unternehmens im Internet. Dies ist sicher auch ein wichtiger Bestandteil einer digital Strategie, aber um diesen geht es in diesem Beitrag nicht.

Wenn wir hier von digitalem Direktvertrieb sprechen, umschrieben wir in einem einfachen & verständlichem Umfang lediglich das Thema „Affiliate Marketing für Unternehmen“ oder das erstellen & betreiben eines Partnerprogramms für deinen Onlineshop oder deine Dienstleistungen.

Die Teilnehmer – Vertrieb 5.0

Der Grundpfeiler des digital Vertriebs liegt in 3 Parteien. Auf der einen Seite gibt es den Verkäufer – bspw. einen Online Shop – auf der anderen einen Vertriebspartner – bspw. einen Blog zu einem bestimmten Thema (diesen nennen wir ab jetzt nur noch Partner). Zwischen diesen beiden wird nun eine dritte Instanz aufgestellt. Diese ist eine Plattform. Auf dieser Plattform können sich nun der Verkäufer und der Partner treffen.

Das ist die Grundvoraussetzung bzw. der Beginn einer digitalen Vertriebsstrategie, mit der Du relativ schnell und ohne viel Zauberei in verhältnismäßig kurzer Zeit, messbar gute und relevante Erfolge erzielen und vor allem auch messen kannst.

Die Plattform – Dein Zugang zu Vertriebspartnern

Jetzt haben wir es eine sehr gute Nachricht für Dich. Du musst dir nicht selbst deine Vertriebspartner suchen bzw. eine eigenen Vertriebsmannschaft aufbauen. Du kannst dich einfach an eine Plattform anschließen, die es dir ermöglicht schnell und einfach Vertriebspartner für Dich zu gewinnen. Diese Plattformen gibt es seit mehr als 20 Jahren. Jedoch werden Sie auch in der heutigen Zeit, noch von viel zu wenigen Unternehmen genutzt.

Die Plattformen haben im wesentlichen folgende Aufgaben:

  1. Das Messen von Vertriebsaktivitäten
  2. Das Erfassen von Vertriebserfolgen (Verkäufen)
  3. Das Erfassen & Messen von Kundenvermittlungen (so gennate Leads)
  4. Die Akquise von Vertriebspartnern (reaktiv)
  5. Die korrekte und einfach Abrechnung zwischen Dir und den Vertriebspartnern.

Aus diesen Punkten entstehen für Dich und Dein Unternehmen nun folgende Vorteile (numerisch zugeordnet nach obiger Reihenfolge):

  1. Du musst nichts aktiv nachvollziehen und sparst dir viel Zeit
  2. Du kannst automatisch Umsätze und Verkäufe generieren
  3. Du erhältst Anfragen von Neukunden auf Grund einer Empfehlung anderer Personen
  4. Du profitierst von Vertriebspartnern, die die Plattform bereits für andere akquiriert hat.
  5. Du bekommst eine Rechnung und musst nicht hunderte Vertriebspartner einzeln abrechnen. Das spart dir einen massiven buchhalterischen Aufwand.

Jetzt weisst du, was die Plattform für dich tun kann. Sehen wir und nun an was die Aufgaben des Vertriebspartners sind.

Der Vertriebspartner – Du wirst redaktionell empfohlen

Es gibt viele Arten von Vertriebspartnern. Der Partner der am liebsten von Verkäufern oder Unternehmen gesehen wird, ist der sogenannte Blog bzw. das digitale Magazin. Davon gibt es viele in jeder Größenordnung. Diese Partner beschreiben und empfehlen Dein Produkt durch einen (oder viele) Artikel auf Ihren Internetseiten. So werden die Nutzer auf dein Produkt oder deine Leistung aufmerksam und besuchen deine Internetseite.

Solltest du noch keine Internetseite haben, helfen wir dir gern dabei eine zu erstellen – alles dazu findest du hier (hier klicken).

Jetzt kann der Nutzer dein Produkt kaufen oder deine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Anschließend erhält der Partner für seine erbrachte Werbeleitung eine Provision.

Natürlich gibt es noch viele andere Werbepartner, wie beispielsweise Gutscheinseiten oder sogenannte Cashback Portale und weitere, aber das würde hier wirklich den Rahmen sprengen.

Der Verkäufer / Produktgeber – das musst du tun um bei einem solchen Portal gelistet zu sein.

Zu guter letzt bringt es dem Vertriebspartner nichts, wenn er keine Produkte hat, mit denen er Geld verdienen kann. An dieser Stelle kommst nun du mit deinem Online Shop oder deiner Dienstleistung ins Spiel. Deine Aufgabe ist zu Beginn „nur“, Dich bei der jeweiligen Plattform anzumelden und einen Account zu erstellen. Anschließend durchläufst du eine kleine technische Integration. Keine Sorge – so kompliziert ist diese nicht. Danach richtest du Dir deinen Account ein und beschreibst dein Partnerprogramm. Du legst die Höhe der Provision fest und in welchen Ländern du gern ein Partnerprogramm starten möchtest.

Hier findest du dazu eine Checkliste (hier klicken)

Anschließend wird getestet, ob die technische Integration funktioniert. Ist dies erfolgreich, dann kann dein Partnerprogramm in den sogenannten Live Modus wechseln und du kannst damit beginnen Partner anzubinden. Die Partner werden sich nach und nach bei dir selbstständig bewerben. Du kannst dann entscheiden, ob du mit den jeweiligen Partnern zusammenarbeiten möchtest oder nicht. Sobald du eine Bewerbung akzeptiert hast, kann ein Partner deine Produkte und Leistungen für dich verkaufen und du kannst somit Umsatz generieren.

Hilfe – wer kann dir Helfen diese Vertriebsform zu starten?

Vielleicht ist diese Form des digitalen Vertriebs neu für Dich. Vielleicht hast Du Fragen oder traust es Dir auch nicht zu. Oder es gibt andere Gründe, warum Du es nicht alleine machen möchtest. Da wir so vielen Unternehmen wie irgend möglich helfen möchten diese Vertriebsform zu starten, bieten wir hierzu in kostenfreies Beratungsgespräch an. Das kannst du einfach und schnell hier auf unserer Internetseite vereinbaren. Befolge dazu einfach die nachfolgenden Schritte:

  • Klicke auf den Butten unten
  • wähle im Kalender ein Datum an dem du 30 Minuten Zeit hast
  • wähle eine verfügbare Uhrzeit
  • Trage deine Angaben ein & setze den Haken bei Affiliate Marketing
  • setzte den Haken zum Datenschutz
  • klicke auf Absenden

So einfach, schnell und unkompliziert ist es ein kostenfreies Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Weitere Beiträge die Dich interessieren könnten...